Jan. 10th, 2011

resa: (heart on my sleeve)

Ich hab so lange nichts mehr geschrieben, dass es sich jetzt ganz komisch anfühlt und ich nicht so ganz weiß, wo ich wieder einsetzen soll und so. Mir geht's jedenfalls gut. D.h. ich nehme Tabletten gegen eine Magenschleimhautentzündung, aber es geht mir gut. Ich bin immer noch völlig von der Rolle, weiß vor Arbeit nicht, wo mir der Kopf steht und vor Gefühlen nicht, wo mir mein Herz hingerutscht ist, aber... Ja, ansonsten ganz gut soweit. Aber Gefühle, ey. Als hätte ich nicht genug Angst vor meiner Magisterarbeit, nein, jetzt muss auch noch die Zeit sein, in der ich mich entscheide, mal ein bisschen ehrlicher mit mir und meinen Gefühlen für andere Menschen zu sein. Macht ja nicht ein weiteres Fass voll Ängste auf, ne? Gah. Ich weiß echt nicht, wo ich mich noch verstecken soll. Haha, vor mir selber. So viel dazu... Und kaum hab ich's ausgesprochen, gibt's Input Input Input. Was wär', wenn so, was wär', wenn so - als würd' ich mir nicht selbst schon Gedanken für drei machen. Aber darum sprech ich's ja aus, oder? Damit wir drüber reden.

2010 war für mich das Jahr des Aussprechens. Ich habe in den letzten Wochen gemerkt, wie sehr ich dadurch gelernt habe mich auf andere Menschen zu verlassen, aber auch, wie sehr ich verlernt habe, mich auf mich selbst zu verlassen. Okay, nach einer guten halben Stunde Meditation aka Augen Ausweinen Und Viel Schluchzen war heute das Gröbste beiseite geräumt, aber das hatte ich mal besser im Griff, z.B. als ich noch Yoga gemacht habe. Da habe ich wirklich gelernt, mich auf mich selber und nur auf mich selber zu verlassen und wenn ich dann Probleme hatte, wusste ich, ich bin da und krieg das hin. Aber jetzt? Jetzt denke ich: "Wo sind denn alle? Hilfe, jemand, zu Hilfe!" Das Wissen, dass ich auch alleine mit mir selbst umgehen kann, musste ich erst aus einen Versteck in der letzten Ecke hervorkratzen. Und das schmerzt. Ich habe im letzten Jahr nicht gelernt, dass es scheiße ist, sich auf andere Menschen zu verlassen, aber mich so aus den Augen zu verlieren? Das war auch nicht gut. Ich muss mich dieses Jahr mal in all dem Chaos selber wiederfinden und dazu noch ein gesundes Mittelmaß zwischen Mir und Den Anderen.

In meinem Fall reicht das Reden und Denken jetzt aber langsam nicht mehr, jetzt muss was getan werden. Frohes Neues!

(Wie sagen immer alle? "Sei einfach du selbst!" Ja genau. Hrmpf.)


Profile

resa: (Default)
Resa

August 2011

S M T W T F S
 1 2 3456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Page Summary

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 26th, 2017 10:31 pm
Powered by Dreamwidth Studios