resa: (Was für eine seltsame Phase...)



Erklärt den Kindern dieser Welt, sie soll'n das mit dem Wachsen lassen,
wenn's eins gibt, was hier keiner braucht, sind's noch mehr, die sich selber hassen.
Erklärt den Alten, dass Geschichten ferner Zeiten hier nichts richten,
und uns, dass wir's nicht besser haben, nur lauter und in grelleren Farben.

Erklärt den Hassern, dass der Zeit ganz egal ist, wie sie fluchen
und dann noch gleich den Liebenden den steten Schmerzen beim Endlos Suchen.
Erklärt den Guten, dass Verbrechen alter Tage sich jetzt rächen,
und uns, wenn uns die Tränen stör'n, dass sie halt schon dazu gehör'n.

Und draußen wird es alt und älter und drinnen hier bei mir da wird's nur kalt und kälter,
Köpfe voller Einsamkeit und draussen ist nur stummes Starren
Und drinnen Warten und Verharren, mittendrin verlier' ich Fäden
Und keiner kommt und sagt Bescheid.


Erklärt den Irren unter uns, dass sie das schon ganz richtig machen.
Das eine, was uns jetzt noch hilft, die Augen zu und drüber lachen.
Erklärt den Schlauen, dass ihr Wissen sinnlos ist beim Sinn Vermissen
und uns, wenn uns an allem fehlt, das, was wir haben, ist, was zählt.

Und draußen wird es alt und älter und drinnen hier bei mir da wird's nur kalt und kälter,
Köpfe voller Einsamkeit und draussen ist nur stummes Starren
Und drinnen Warten und Verharren, mittendrin verlier' ich Fäden
Und keiner kommt und sagt Bescheid.



Und mit, davor und zwischen allem, dem Aufstehen und dem Wieder Fallen,
liegt sicherlich ein großer Sinn, doch gerade wegen und trotz allem,
dem Aufstehen und dem Wieder Fallen, sei mir die Traurigkeit verzieh'n
Und wenn's ihn gibt, dann finde ich ihn, nur liegt er nie, wo ich grad bin.




=>
"Vom Aufstehen und Wieder Fallen" von Jupiter Jones!!!
resa: (Was für eine seltsame Phase...)

Weil das Leben gerade, wenn auch nicht völlig beschissen, doch echt mal ganz schön undurchschaubar ist.
Auf uns!





Die Zeit ist reif für Tränen, Schweiß und Blut,
für ein ehrliches Stück grundsolides Leben!
Die Zeit ist reif für massenweise Mut,
für die allerletzte Ruhe vor dem Beben!
Als wäre das so einfach zu verstehen,
als gäb's hier Lebensziele zu verschenken.
Mir ist ja schließlich freigestellt zu gehen,
wie wenig braucht's um Herzen zu verrenken!?

Und life goes on.
Und irgendwie mach ich das schon!
Schlimmer wird's von ganz allein...
Schlimmer wird's von ganz allein...

Und trotzdem bleibt es immer gleich,
ich schlage auf und stell mir vor,
was wäre wenn's noch schlimmer wird,
den immer gleichen Satz im Ohr:
Das Atmen sich wohl trotzdem lohnt,
das Schicksal niemals wen verschont,
die Straße ist nicht immer eben und grad' deswegen:
Auf das Leben!

resa: (eine ruhige Minute)




Time heals the wounds we couldn't close
Blood, sweat and tears dried up
We're okay
We kept marchin' on

There's so many wars we fought
There's so many things we're not
But with what we have
I promise you that

We're marchin' on
We're marchin' on
resa: (music)
The Editors
"Bullets"


If something has to change, then it always does
If something has to change, then it always does

You don't need this disease, not right now
No, you don't need this disease, not right now

Would you fall down?
Would you fall down?
resa: (music)

In case, like me, you don't own many Christmas CD Compilations, but want to listen to music which gets you into the mood, I have the adress for you:
AccuRadio is a huge online radio station and features oh so many substations - including mutiple, let me repeat, multiple holiday stations. Click the link and you'll see. I'm listening to "Season's Greetings" which plays all the beloved classics, but there's a station for everyone: Celtic Christmas, Reggae Christmas, Christmas for Children, Christmas with Gospel, Christmas rock/pop, and so on and so forth.

Have fun and Happy Holidays!

Profile

resa: (Default)
Resa

August 2011

S M T W T F S
 1 2 3456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Syndicate

RSS Atom

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 26th, 2017 02:49 pm
Powered by Dreamwidth Studios